Renata Oehlgardt

Logopädin und Dysphagietherapeutin
Praxisinhaberin

Charlottenburg | Schöneberg

Sprachen: Deutsch, Portugiesisch

„Jeder Mensch ist ein Mensch, jeder Fall ist ein Fall. Es gibt kein Rezept, wie man einen Menschen zu behandeln hat, man muss sich auf jedes Individuum ganz bewusst einlassen, um einem Patienten helfen zu können.“

Jeder Mensch ist ein Mensch, jeder Fall ist ein Fall. Es gibt kein Rezept, wie man einen Menschen zu behandeln hat, man muss sich auf jedes Individuum ganz bewusst einlassen, um einem Patientenhelfen zu können. Seit 1992 arbeite ich als Logopädin und habe nach dieser langen Zeit meine Begeisterung für den Beruf nicht verloren. Logopädie ist für mich nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. Jeder Fortschrift muss und darf gefeiert werden, und ich genieße die kleinsten Fortschritte. Ich arbeite mit einigen meiner Patienten fast ein Leben lang. Sie kommen zu mir oft als ganz kleine Babys, um die Fütterungsmöglichkeiten zu verbessern und um die Stärkung und Verbesserung der Muskulatur im Orofacialbereich früh genug zu fördern. Meine Schwerpunkte sind pädiatrische Dysphagietherapie, pädiatrisches Trachealkanülenmanagement und langzeitig beatmete Patienten, Frühförderung von Frühchen, DS-Kinder und andere Entwicklungsrückstände. Die Eltern sind nicht selten meine Co-Therapeuten, gemeinsam erarbeiten und erlernen wir verschiedene Möglichkeiten die Kinder zu fördern. Jeder noch so kleine Erfolg, jedes Lachen und Lächeln meiner Patienten und deren Angehörigen gibt mir Energie und Lebensfreude, nicht nur für den Beruf.

Besondere Qualifikationen/Fortbildungen:

  • Bachelor Fonoaudiologia seit 1992
  • Staatl. anerkannte Logopädin seit 1996
  • Fachtherapeutin Dysphagie seit 2011

Behandlungsschwerpunkte:

  • Kindliche Dysphagie
  • Fütterungsstörung
  • Dysphagie
  • VED
  • Trisomie 21
  • Zerebral Parese
  • Autismus
  • Geistige Behinderung

Fortbildungen:

  • Schwere Dysphagien, Trachealkanülen und Ernährungssonden
  • Instrumentelle Diagnostik von Dysphagien
  • Funktionelle Therapie bei tumorbedingter Dysphagie
  • Atemtherapie in der Dysphagietherapie
  • Therapeutisches Trachealkanülenmanagement
  • Trachealkanülen-Management bei Spontanatmung und bei invasiver Beatmung
  • Logo meets Physio®
  • Diagnose und Therapie von neurogen bedingten Schluckstörungen
  • Logopädie auf der Stroke Unit
  • GUK
  • F.O.T.T.®
  • Manuelle Schlucktherapie
  • Fütterstörungen und Dysphagie bei Kindern
  • K-Taping® Logopädie
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie und die Assoziationsmethode nach McGinnis
  • Die Verbale Entwicklungsdyspraxie und KoArt®
  • Früherfassung und Frühtherapie nach Barbara Zollinger
  • Myofunktionelle orofaziale Störungen
  • Frühes Lesen bei Kindern mit geistiger Behinderung
  • Aufbauseminar – Fütterungsstörungen und Dysphagie bei Kindern
  • Fütterungsstörungen im Baby- und Kleinkindalter
  • Kindertracheostome-Seminar
  • Post-Extubations-Dysphagie
  • Morbus-Parkinson – Ernährungsmanagement aus ärztlicher, logopädischer und ernährungswissenschaftlicher Sicht
  • Ernährunsstörungen vom Säugling- bis zum Kindesalter

Sonstiges:

Ein Beitrag zum Tag der Logopädie vom 06.03.2022, klicken Sie auf den unten stehenden Link:


„Mensch lerne, lerne, frage, frage und schäm dich nicht, zu lernen und zu fragen.“ – Paracelsus

Den Weg als Sprachtherapeutin habe ich gewählt, um Menschen von jung bis alt bei Ihren ganz individuellen Zielen rund um Sprache-Sprechen-Schlucken zu unterstützen. Hierbei lege ich sowohl auf wissenschaftlich fundierte Diagnostik und Therapie großen Wert als auch auf ein spaßiges, respektvolles und geduldiges Miteinander. Mein Ziel ist es stets den Patient*innen und ihren Angehörigen Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten und Lernmechanismen anzukurbeln.

Besondere Qualifikationen/Fortbildungen:

  • Manuelle Schlucktherapie I
  • Frühes Lesen bei Kindern mit geistiger Behinderung
  • Tracheostomaversorgung
  • Workshop – Störung der Nahrungsaufnahme bei Säuglingen und Kleinkindern im interdisziplinären Kontext
  • Workshop – Entwicklungsorientierte Ableitung von Therapiezielen bei Dysgrammatismus
  • Ernährungsstörungen vom Säuglings- bis zum Kindesalter
  • Die verbale Entwicklungsdyspraxie und KoArt
    • Kindertracheostome-Seminar
    • Schlucken in der Geriatrie
    • Morbus-Parkinson – Ernährungsmanagement aus ärztlicher, logopädischer und ernährungswissenschaftlicher Sicht

Behandlungsschwerpunkte:

  • Sprachentwicklungsverzögerungen -störungen
  • Myofunktionelle Störungen
  • Sprachentwicklung bei Neurodiversität
  • Sprachentwicklung bei Mehrsprachigkeit
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie (kindliche Sprechstörung)
  • Dysphagien (Schluckstörungenn)
    • Pädiatrische Dysphagien
    • Neurogene Dysphagien
    • Organisch bedingte Dysphagien
  • Trachealkanülenmanagment
  • Aphasien (erworbene Sprachstörungen)
Marlene Lorenz

B. Sc. Patholinguistin 

Praxisleitung

Schöneberg

Sprachen: Deutsch


Muriel Scheuerlein

Staatlich anerkannte Logopädin 

Therapeutin

Charlottenburg | Schöneberg

Sprachen: Deutsch

„Liebe, Vertrauen und Geduld sind die Basis allen Lernens. „Geduld ist das Vertrauen, dass alles kommt, wenn die Zeit reif ist.“  – Andreas Tenzer

Meine Tätigkeit als Sprachtherapeut umfasst vorwiegend die Therapie von neurologischen und geriatrischen Patient*innen. Ich Ich bin Logopädin geworden, um Menschen mit Förderbedarf, egal ob groß oder klein, bestmöglich zu unterstützen. Dazu gehört für mich, sie auf ihrem Lernweg zu begleiten, ihnen hierfür therapeutische Anregungen zu geben, sowie gemeinsam Erfolge zu feiern. 

Besondere Qualifikationen/Fortbildungen:

Fortbildungen:

  • Trachealkanülen Management

Erfahrungen mit Patienten mit folgenden Krankheitsbildern:

  • Aphasie, Sprechapraxie
  • Dysarthrie
  • Dysphonie
  • Dysphagie
  • Neurologische Störungsbilder allgemein
  • Neurodegenerative und demyelinisierende Erkrankungen des ZNS (MS, MP) 

Behandlungsschwerpunkte:

  • Aphasien (Sprachstörung) 
  • Dysarthrien / Dysarthrophonien (Sprechmotorische Störungen) 
  • Dysphagien (Schluckstörung): Frühkindliche Ess- und Trinkstörungen, Kinder/Jugendliche/Erwachsene mit Schluckstörungen 
  • Facialisparese (Gesichtslähmungen) 
  • Kommunikationsstörungen bei Demenz 
  • Sprechapraxien (Sprechstörung) 
  • Trachealkanülenmanagement 

„Die Sprache ist der Schlüssel zur Welt“ – Wilhelm von Humboldt

An meiner Arbeit schätze ich besonders den persönlichen Kontakt und dass ich mit unseren Patient*innen für sie neue Möglichkeiten der Kommunikation entdecken und erleben kann.

Nach meinem Studiuman der Patholinguistik freue ich mich besonders auf die Arbeit mit unseren kleinen Patient*innen und ihren Eltern. Mein Anspruch ist es, für jedes Kind eine individuell an seine Bedürfnisse angepasste Therapie zu gestalten und die gemeinsam festgelegten Ziele zu erreichen. Geduld, Vertrauen und Einfühlungsvermögen sind für mich wichtige Grundlagen einer Behandlung ebenso wie die gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Um meine Kenntnisse und Fähigkeiten zu erweitern, studiere ich aktuell voraussichtlich bis Oktober 2023 den Master Rehabilitationspädagogik. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei im Bereich der Unterstützten Kommunikation sowie im Schriftsprachenerwerb und der Förderung von KIndern mit LRS.

Besondere Qualifikationen/Fortbildungen:

  • TAKTKIN ® (Kompaktausbildungskurs Kinder)
    • Fütterstörungen und Dysphagie bei Kindern – Basisseminar
      • Ernährungsstörungen vom Säuglings- bis zum Kindesalter
      • Sprachentwicklung bei Autismus (Alles anders – Autismus-spezifische Sprachentwicklung verstehen)
      • Wachkoma – Was die Sprachtherapie bei bewusstseinseingetrübten Patienten leisten kann
      • Workshop – Beatmung und deren (Aus)Wirkung

Behandlungsschwerpunkte:

  • Sprachentwicklungsstörungen  und -entwicklungsverzögerungen
  • Sprachentwicklung bei Neurodiversität
  • Sprachentwicklung bei Mehrsprachigkeit 
  • Kindliche Sprechapraxie
  • Frühkindliche Ess- und Trinkstörungen
  • Unterstützte Kommunikation 
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Dysphagie  
Chiara Elligsen 

B.Sc. Patholinguistin 

Praxisleitung

Charlottenburg

Sprachen: Deutsch


Gina Hänsel

Akademische Sprachtherapeutin

Charlottenburg | Schöneberg

Sprachen: Deutsch

„Nicht alle Kinder lernen das Gleiche zur gleichen Zeit auf die gleiche Weise“ – Kathy Walker

Es bereitet mir große Freude als Sprachtherapeutin mit Menschen zusammenzuarbeiten. Mir ist es wichtig, dass sich meine kleinen und großen Patient*innen bei mir wohlfühlen und wir zusammen die gemeinsam festgelegten Ziele verfolgen. Ich gestalte meine Therapien individuell an jeden Menschen angepasst und orientiere mich an aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen.

Besondere Qualifikationen/Fortbildungen:

  • Besonderheiten der außerklinischen Intensivpflege Pädiatrie – Grundkurs für Therapeuten
  • Besonderheiten der außerklinischen Intensivpflege Pädiatrie
  • Kindliche Aphasie Therapeutische und pädagogische Herausforderungen im Langzeitverlauf
  • Die Verbale Entwicklungsdyspraxie und KoArt
  • Unterstützte Kommunikation in der Sprachtherapie
  • Kognitive Screenings in der logopädischen Diagnostik neurologischer und geriatrischer Patient:innen
  • Nächsten Sonntag: Diagnostik und Therapie am Krankenbett – Geriatrie

Behandlungsschwerpunkte:

  • Sprachentwicklungsstörungen (Verzögerungen in Artikulation, Grammatik, Wortschatz und Erzählfähigkeit)
  • Late Talker (ab 2 Jahren)
  • Sprachentwicklung bei Neurodiversität
  • Sprachentwicklung bei Mehrsprachigkeit
  • Verbale Entwicklungsdyspraxien (kindliche Sprechstörung)
  • Myofunktionelle Störungen (Einschränkungen der Muskulatur im äußeren und inneren Mundbereich)
  • Aphasien (Sprachstörungen)
  • Fazialisparesen (Gesichtslähmung)

Die Logopädie ist so spannend, da es nicht den einen Weg gibt. Jeder Mensch ist anders, also ist auch jede Therapie anders. Und diesen individuellen einen Weg gilt es gemeinsam zu finden! Als Logopädin ist es mir besonders wichtig, mir im Rahmen meiner Therapien Zeit für den jeweiligen Menschen und seine Bedürfnisse zu nehmen. Nach meinem Logopädiestudium orientiere ich mich selbstverständlich an der aktuellen Forschung für die Diagnostik und meine Therapieplanung.

Mir macht es besondere Freude, Menschen mit Stimmstörungen, Redeflussstörungen, sowie neurologische und geriatrische Patienten auf ihrem Weg zu begleiten. Aktuell mache ich einen Kurs zur ehrenamtlichen Sterbebegleitung und hoffe, dass ich auch dieses Wissen mit in meine Therapien einbeziehen kann.

Marlene Lutz

Logopädin

Charlottenburg | Schöneberg


Désirée Klingbeil Ciocchi

Bachelor in Fonoaudiologia PUC – São Paulo Brasilien

Master in Sprachwissenschaften Paris Sorbonne Nouvelle

Staatl. anerkannte Logopädin Berlin Deutschland

Charlottenburg | Schöneberg

Sprachen: Deutsch, Französisch, Portugiesisch

„Der Lauf des Lebens vermischt alles, das Leben ist so, einmal wirds eng, dann wieder locker, einmal ruhig und dann wieder hektisch. Was es von uns moechte ist der Mut es zu beherrschen.“ – Guimarães Rosa 

In meiner Arbeit als Logopädin betrachte ich jeden Menschen als einzigartiges Individuum mit individuellen Bedürfnissen und Zielen. Durch einfühlsame Betreuung, therapeutische Anregungen und einen respektvollen Umgang schaffe ich eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der meine Patient*innen ihr volles Potenzial entfalten können. Es erfüllt mich zutiefst, Teil des Lernprozesses meiner Patient*innen zu sein und sie dabei zu unterstützen, ihre Sprach- und Kommunikationsfähigkeiten zu entwickeln. Wir feiern jeden einzelnen Fortschritt gemeinsam, kleine oder große, und ich bin stolz darauf, einen positiven Beitrag zu ihrem Wohlbefinden und ihrer Lebensqualität leisten zu können.

Besondere Qualifikationen/Fortbildungen:

  • Logopädie und mentale Gesundheit – “Centre Alfred Binet” – Paris
  • Orofaziale Motorik – Brasilien
  • Trachealkanülen Management – Passy-muir – Brasilien
  • Therapeutisches Tracheakanülenmanagement
  • Fütterstörungen und Dysphagie bei Kindern
  • Neonatale Dysphagie – Brasilien
  • Professioneller Fortschritt in der Behandlung von Dysphagie – Brasilien
  • Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen brauchen kompetente Kommunikationspartner: Wie spreche ich mit einem Kind mit Autismus-Spektrum-Störung?
  • Ernährunsstörungen vom Säugling- bis zum Kindesalter
  • Therapeutischer Nutzen von Capsaicin bei Neurogener Dysphagie II
  • Ausatemtrainer in der Dysphagietherapie

Behandlungsschwerpunkte:

  • Dysphagien (Schluckstörung): Frühkindliche Ess- und Trinkstörungen,
    Kinder/Jugendliche/Erwachsene mit Schluckstörungen, 
    Trachealkanülen Management,
    Myofunktionelle Störungen,
    Kommunikationsstörungen bei Demenz,
    Sprachentwicklung bei Neurodiversität,
    Zerebral-Parese